Biohof Harbich

BIOLOGISCHE KREISLAUFWIRTSCHAFT
 



DAS GRUNDSÄTZLICHE
Der Biohof Harbich ist ein Familienbetrieb mit der Leitlinie einer selbst versorgenden Kreislaufwirtschaft. Schon 1993 erfolgte die Umstellung auf eine organisch biologische Landwirtschaft. Doch die Familie geht weiter, Harbich’s Weidebeef und Harbich’s Wühlschwein haben wesentlich mehr Platz und Rechte als gesetzlich vorgeschrieben. Seit 2012 ist die eigene Hof-Schlachterei in Betrieb, so kann das Fleisch auch direkt verarbeitet werden.

WAS ES GIBT
Der Biohof Harbich hat sich auf die Aufzucht, Mast und Schlachtung von Rindern und Schweinen spezialisiert. Das Fleisch darf seine Aromen durch einen sorgfältigen Reifeprozess – dem “Dry Aging” – weiter ausbauen und intensivieren. Die vielfältigen Fleischteile sowie Feinkostwaren können sowohl im eigenen Hofladen als auch im eigenen Online-Shop erworben werden. Auch das Kürbiskernöl aus eigener Erzeugung und andere Produkte von Partnerbetrieben sind hier erhältlich.

WO ES DAS GIBT
Ladengeschäft: 2232 Aderklaa, Dorfanger 28
Öffnungszeiten: Fr 15-19 (bis auf Ausnahmen)

Webseite: https://www.weidebeef.at/

DIE QUALITÄT
Die Kälber der Familie Harbich dürfen 10 Monate bei den Mutterkühen bleiben und sich mit Milch stärken. Danach laben sie sich am frischen Grün direkt vom Feld und werden mit ausgewähltem Futter aus der eigenen und der regionalen Erzeugung gemästet. Die Schweine ernähren sich von Klee, Wurzeln und Würmern sowie Kürbiskern-Kuchen und Futtergetreide. Das tut den Tieren gut und schlussendlich der Fleischqualität.

EINDRÜCKE INTAKTER NATUR
Seit 1993 arbeitet der Betrieb nach den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft. Für die Familie Harbich sind das jedoch nur Mindestanforderungen – hier dürfen die Kälber bei den Mutterkühen bleiben, die Rinder ihre Hörner behalten und die Stiere leben mit der Herde und sorgen so für Harmonie. Auch die Schweine dürfen auf der Weide herumlaufen, faul sein, sich suhlen und das ganze Jahr wühlen.