Bio Obi

VOM TIERWOHL ZUR QUALITÄT
 



DAS GRUNDSÄTZLICHE
Aus Überzeugung hat die Familie Oberenzer die Wirtschaftsweise des Familienbetriebs 2004 auf eine nachhaltige, biologische umgestellt. Auch kleine Schritte sollen etwas bewegen… “weil uns unsere Erde braucht” – so der Leitspruch. Es geht um eine ehrliche, rücksichtsvolle, vielfältige, gesunde Wirtschaftsweise. Es wird viel Wert auf Biodiversität und Tierwohl gelegt. Man achtet auf eine abwechslungsreiche Fruchtfolge und das Wohlergehen der Tiere von der Mast bis zur Schlachtung.

WAS ES GIBT
Spezialisiert auf Dexter (Zwerg)-Rinder hat die Familie Oberenzer eine vom Aussterben bedrohte Rasse nach Österreich geholt. So vermarktet die Familie vorrangig direkt das Frischfleisch und ausgewählte Feinkostwaren dieser seltenen Rasse. Des Weiteren gibt es Wildmasthühner, Eier, Kürbiskernprodukte, Erdäpfel und Aronia Direktsaft.

WO ES DAS GIBT
Ladengeschäft: 2136 Laa an der Thaya, Hauptstraße 23
Öffnungszeiten: ab Hof Termine nach telefonischer Absprache oder im Online-Shop

Webseite: https://www.dexterrinder.at/

DIE QUALITÄT
Die Tiere – Rinder wie Hühner – dürfen ein stressfreies Leben mit viel Auslauf im Freien verbringen. Auch die Schlachtung soll in der nahegelegenen Fleischerei so stressfrei und ruhig wie möglich ablaufen – jedes Tier wird begleitet. Das schlägt sich in der Qualität der erzeugten Produkte nieder. Das Rindfleisch ist marmoriert, zart und hat einen geringen Fettanteil. Das Fleisch wird durch sorgfältiges Reifen veredelt.

FAMILIENBETRIEB MIT VERANTWORTUNG 
Der biologisch geführte Familienbetrieb sieht sich in einer umfassenden Verantwortung den Tieren, der Umwelt, den Kunden, den Kinder und der Erde als Ganzes. Ein möglichst rücksichtsvoller Umgang mit den Ressourcen, die Möglichkeit der Böden Humus aufzubauen und die Produktion gesunder Lebensmittel – die Motivation der Familie Oberenzer ist eine Wirtschaftsweise im Takt der Natur.